Angelverein Borstendorf 1958 e.V. hofft auf neue, junge Mitglieder

Zum Familientag, anlässlich des 85-jährigen Bestehens unseres Freibades, präsentierten sich verschiedene Vereine den Anwohnern und Gästen.

Auch unser Angelverein nutzte die Gelegenheit den vielen Besuchern unseren schönen Sport nahe zu bringen und das damit verbundene Interesse an Natur- und Umweltschutz zu wecken.

Da in unserem Verein, zur Zeit 49 Mitglieder, das jüngste Mitglied zwölf, das älteste 77 Jahre, der Altersdurchschnitt bei 47,5 Jahre liegt, versuchten wir mit unseren Angeboten die jungen Gäste spielerisch, mit viel Anschauungsmaterial und kleinen Preisen auf den Angelsport aufmerksam zu machen. Sieben erfahrene Angelfreunde standen an unserem Pavillon bereit um den Kindern und Jugendlichen Fragen zu beantworten und bei praktischen Übungen Hinweise und Unterstützung zu geben. Wir hatten Flyer und Prospekte ausgelegt und Anschauungstafeln aufgestellt. Ein großer Aufsteller gab Auskunft über unser Vereinsleben. Verschiedene Rutenmontagen konnten in Augenschein genommen werden.

Eine Übungszielscheibe wurde von den ganz Mutigen mit einer der drei Castingruten anvisiert. Unser Angelfreund Hübler zeigte dabei verschiedene Wurftechniken und schon bald erzielten die ersten jungen Werfer einige Treffer. Für die etwas jüngeren Besucher lagen verschiedene Angelutensilien, wie Bissanzeiger, Pose, Hakenpäckchen, Futterkorb u.ä. bereit. Die Kinder sollten raten, für was dieses diverse Zubehör beim Angeln eingesetzt wird um dann zu versuchen damit in einen Ring zu treffen. Ein Quiz für verschiedene Altersstufen, zum Thema Angeln und Naturschutz, konnte beantwortet werden. Für unsere kleinsten Gäste lagen Ausmalvorlagen rund um unseren Sport aus.

Unser Stand war, mit einigen kleinen Unterbrechungen, stets sehr gut besucht. Es kam an den einzelnen Stationen auch schon einmal zu einer kurzen Wartezeit.

Wir hoffen nun, dass wir mit unseren Angeboten den einen oder anderen jungen Borstendorfer neugierig auf unser schön Hobby, aber auch unsere Verantwortung in Sachen Natur- und Umweltschutz gemacht haben und vielleicht schon bald den Altersdurchschnitt im Verein, durch Neuaufnahmen, etwas senken können.

Wir möchten uns bei der Geschäftsstelle des AVS ganz herzlich für die Unterstützung bei der Vorbereitung unserer Präsentation bedanken.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen