Mitgliederversammlung Herbst 2015

Protokoll Mitgliederversammlung

15.11.2015//10-12Uhr – Gaststätte „Zur Alten Gewerbeschule“

Anwesend: 31 Mitglieder

Vorwort durch 2.Vorsitzenden (H.Göhzold) zu Organisatorisches, Preiserhöhung der Erlaubnisscheine, Bestellungen nimmt Kassiererin (I.Rohtert) auf. Ausgabetermine werden im Dezember und Januar stattfinden. Termine werden später bekannt gegeben

1. Begrüßung

  1. Vorsitzender (A. Hunger) begrüßt alle anwesenden Angelfreunde und eröffnet die Versammlung, und betont, dass der wichtigste TOP die Satzungsänderung auf Grund der geänderten Gesetze sein wird.

Ein weiteres wichtiges Thema, denn das betrifft uns alle: Gelder, Beiträge, Stundensätze. Wir können nicht „sorgenfrei“ damit leben.

Gründe wurden für die Erhöhung der Beiträge an den AVS begründet:

–          Pachten werden 2016 neu ausgeschrieben

–          10€ Beitragserhöhung durch Leipziger Seen

2. Wahl Versammlungsleiter

Zum Versammlungsleiter wird Angelfreund Gunter Hübler einstimmig gewählt.

3. Feststellung der Ladung

Ist erfolgt durch Aushänge, Amtsblatt und Internet

ð  Ordnungsmäßigkeit durch Versammlungsleiter festgestellt

– Tagesordnung von Versammlungsleiter wurde nochmals verlesen

4. Beschluss der Tagesordnung

– einstimmig

 

 

5. Vereinsleben

  1. Vorsitzender trägt vor:

–          Vereinsgrillen und Abangeln fand statt, wie 2014 beschlossen, ansonsten war 2014 bei Diskussionen die Meinung „Wir wollen nur bissl Angeln“

–          Feststellung:

o   Beteiligung am Vereinsleben lässt zu wünschen übrig

o   Bei Vereinsgrillen war sehr enttäuschende Teilnahme, Gastgeber war unzufrieden aufgrund geringen Umsatz und zu viel Vorfinanzierungen

  • A.Hunger war im Nachgang nochmal zur Aussprache vor Ort

o   Es gehört auch ein „Schwatz“ zum Vereinsleben und nicht nur das Angeln

o   Bei Vereinsabend kommen immer dieselben, Aufforderung diese Veranstaltung einmal im Monat verstärkt zu nutzen, zum Angeln ist ja auch Zeit

–          Bei AVS Mitgliederversammlung wurden im März die Satzungsänderungen beschlossen, Beitragsänderungen, Neuer Verband wurde diskutiert

–          14.11.2105 war Festveranstaltung in Limbach-Oberfrohna, Austritt der sächsischen Verbände wurde beschlossen, Auswirkungen auf Gewässerfond gibt es nicht dadurch. Zukünftig wird man sich mit anderen Landesverbänden in Arbeitsgruppen zusammenlegen. Perspektivisch könnte ein neuer Verband daraus entstehen

–          es wurde die letzten Jahre im Verband viel erreicht durch die bisherige Verbandsarbeit (AVS), z.B.: Äschenschutz, Flussperlmuschel,…

 

–          Vereinsleben 2015:

o   Mitgliederversammlung war im April

o   im Mai war Erklärung der Gemeinnützigkeit mit der Auflage eine Satzungsänderung, der Entwurf wurde bereits in den letzten Tagen beim Finanzamt geprüft

o   18.07. war Vereinsgrillen, der Tag war sicherlich ungünstig gewählt, das war jedoch durch große Nachfrage beim Gastgeber der einzige Termin. Vereinsgrillen sollte aber Bestandteil im Vereinsleben bleiben. Leider war es dieses Jahr ein „Reinfall“

o   18.10. war zentraler Umwelttag, sehr geringe Teilnahme, es gibt Mitglieder mit sehr viel Stunden. Lobend erwähnt: Elke Rohtert mit ihren „Speckfettbemmen“.

  • Anregung: 5€/h sind zu wenig, dass ein Nichtleisten der Stunden „weh“ tut. 3h sind nicht viel, andere Verein verlangen 5-10h.

o   25.10. Abangeln, rege Teilnahme in Streckewalde. Alles haben was gefangen. Eine Forelle wurde vom Verein übernommen. Grillen wurde vom Teichwirt versiebt.

o   gestern war Festveranstaltung vom AVS in L.-O.. Teilnahme durch A.Hunger, R.Straube, M.Straube und  K.Martin. Essen war schnell alle, Programm war eine „Lachnummer“

 

 

6. Besatz/Zentrale Umwelttag 2015

Gewässerwart Markus Schneider führt aus:

–          Besatzstatistik wird im März 2016 ausgewertet

–          Beräumung war gut, nochmals ein Dank an Elke Rohtert. Ein zweiter Termin wäre nicht sinnvoll, da wenig Müll lag.

–          letzte Woche Fischbesatz

7. Bekanntgabe neue Satzung

Aktuelle Satzung wurde 1990 beschlossen und muss unbedingt angepasst werden. Allgemeinnützigkeit wurde dargelegt. AVS-Satzung wurde im Frühjahr geändert.

–          Verlesen durch 1.Vorsitzenden der Satzung Schritt für Schritt, Änderungen werden direkt abgestimmt

–          Änderungen:

o   §1/1– Vereinssitz ist jetzt der Wohnort des 1. Vorsitzenden è keine Einwände

o   §1/3 neu eingefügt è keine Einwände

o   §1/6 „entspricht dem“ ist neu hinzugekommen

o   §2/1 „im Sinne des Abschnitts steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung“ neu dazugekommen, musste unbedingt für Gemeinnützigkeit rein

  • Auseichende Begründung durch Vorsitzenden
  • Medien müssen mehr genutzt werden für Öffentlichkeitsarbeit

o   §2/3 „Förderung und Pflege des individuellen Fischens auf Basis des SächFG“ – neu hinzugekommen, 1.Vorsitzende erläutert und stellt fest: sächsisches Gesetz ist eines der fortschrittlichsten

o   §3/1 von 12 Jahren hat man das Alter auf 9 reduziert (Anlehnung an das Gesetz)

o   §3/1 Jugendgruppe haben wir nicht, Passus bleibt aber erhalten um attraktiv zu bleiben, perspektivisch interessant, besondere Förderung liegt auf der Jugendgruppe

o   §4/2 „Dachverbandes“ wurde ergänzt

o   §4/2d) Verzug wurde nochmal erläutert, einmal wurde das bereits „bestraft“. Beiträge sind auch für Erwerbslose zumutbar

o   §6/7 wurde neu hinzugefügt è keine Einwände, A.Hunger erklärt die Einzelheiten

o   §7 „Zugelassene Arten der Einberufung sind das örtliche Amtsblatt, vereinseigene Auftritte (z.B. Internet u. Schaukasten). Mitglieder jene diese Möglichkeiten nicht besitzen, sind verpflichtet sich über Termine zu informieren.“  è Wurde neu aufgenommen

o   §8/ „Für Beschlüsse über die Verwendung des verbleibenden Vereinsvermögens ist zuvor die Stellungnahme des Finanzamtes einzuholen. ( Der Satz kann entfallen – wird laut Finanzamt nicht mehr benötigt)“ è ist laut Finanzamt unnötig, entfällt somit

–          Dank an A.Hunger für das Verlesen durch Versammlungsleiter

 

Diskussion über die neue Satzung:

o   Keine Anregungen der Teilnehmer

–          Abstimmung über die neue Satzung:

o   èKeine Enthaltung bzw. Gegenstimme

–          Beitragsänderungen werden durch A.Hunger vorgestellt:

o   Aufnahmegebühr:

  • Aktuell 50€ (am unteren Rand im Vergleich)
  • Erhöhung auf 100€, für Jugendliche auf 50€
  • 5 Gegenstimmen, è Beschlossen

o   Jahresbeitrag

  • Aktuell 12€
  • Erhöhung auf 20€
  • Keine Gegenstimme

o   Stundensatz Arbeitsstunden

  • Aktuell 5€ je Stunde
  • Erhöhung auf 15€
  • 1 Gegenstimme, => Beschlossen
  • Stundenkonto für aktive Mitglieder, keine Gegenstimme

o   Hinweis!: die neuen Gebühren gelten ab 01.01.2016

–          Diskussion zum Vereinsleben

o   Angelfreund Freyer:

  • 15€ zu viel, der Sprung wäre zu hoch
  • Ein Termin für Arbeitseinsatz wäre zu wenig, A.Hunger erklärt jedoch die lange Planungssicherheit des Umwelttages

o   Vorstand gibt Vorschlag die Stunden woanders zu leisten (z.B.: Leipziger Seen)

o   Angelfreund Gunther Hübler:

  • Vereinsgrillen war in Urlaubszeit, Vorschlag: keine 6 Gänge, einfaches Grillen, einfaches Treffen, jeder bringt was mit.
  • Termin muss neu gefunden werden, Vorschlag: vor den Ferien, eventuell Juni

–          Aufnahme neues Mitglied

o   Der „neue“ stellt sich vor

  • Lorenz Sebastian aus Lippersdorf, 2014 Fischereischein gemacht. Cousin von Andreas Kirste

MITTAGPAUSE

–          Termin Ausgabe Fangbücher:

o   15.12. zum Vereinsabend in der Eisdiele

o   Zweite Ausgabe am 19.01.

1.Vorsitzende beendet die MV, Weihnachtsglückwünsche (11:50Uhr)

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen